Broer Cross-cultural Management
BCCM - Profis in interkulturellem Management

Antworten auf häufige Fragen

Warum empfiehlt sich ein bi-kulturelles Trainerteam?

Managementkompetenz wird sowohl über den Kopf als auch durch den Bauch erworben. Der Wechsel zwischen Wissensinputs und der Interaktion mit einem erfolgreichen Geschäftsmann aus der Partner-Kultur ermöglicht eine herausragend intensive und effektive Wissensvermittlung. Viele Inhalte, die nur aufwändig zu beschreiben wären, lassen sich zeiteffizient im Rollenspiel mit dem fremdkulturellen Partner illustrieren. Die Bereitschaft, sich für fremdkulturelle Handlungslogiken zu interessieren, steigt darüber hinaus erheblich, wenn man denn ‚live on stage’ erlebt hat, dass eine offensichtlich gebildete und erfolgreiche Person der anderen Business-Kultur in bestimmten Situationen erkennbar nach fremdkulturellen Mustern handelt, die nach dem eigenkulturellen Maßstab zunächst einmal nicht unbedingt geschickt erscheinen.

Darüber hinaus erleben Teilnehmer im Training mit bi-kulturellem Trainerteam am Umgang der Trainer miteinander, wie sich in der internationalen Zusammenarbeit die jeweiligen kulturellen Stärken gegenseitig befruchten können. Das Trainerteam arbeitet vorbildlich zusammen. So merken die Teilnehmer mit allen Sinnen, dass internationale Zusammenarbeit sehr gut funktionieren kann.

<< Zurück
FAQ
Copyright (C) 2007 BCCM